Nötigung in Grötzingen Wer hat wen ausgebremst?

Von Nicole Rabus 

Da sich die Aussagen dreier Kontrahenten unterscheiden, sucht die Polizei Zeugen zu einem Vorfall auf der B 27/B 312, bei dem sich die Fahrer gegenseitig ausgebremst haben sollen. Danach kam es zum Streit auf einem Parkplatz.

Bei der Abfahrt von der B 27 Richtung Aichtal haben sich drei Fahrer ausgebremst. (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Felix Kästle
Bei der Abfahrt von der B 27 Richtung Aichtal haben sich drei Fahrer ausgebremst. (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Felix Kästle

Aichtal - Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Sonntagabend in Grötzingen ereignet hat, sucht die Verkehrspolizei Esslingen.

Seinen Anfang nahm der Vorfall, wie die Polizei berichtet, offenbar kurz vor 20.30 Uhr bereits auf der B27, als ein weißer Skoda Oktavia, ein grauer Skoda Rapid und ein grauer VW Sharan aus Richtung Filderstadt in Fahrtrichtung Tübingen unterwegs waren.

Kurz vor der Abfahrt der B 312 in Richtung Aichtal sollen sich die Fahrer der drei Autos gegenseitig ausgebremst haben. Von der B 312 fuhren sie ab nach Grötzingen und trafen sich dort auf einem Firmenparkplatz in der Raiffeisenstraße / Albstraße, wo es zu einem Wortgefecht der Fahrer gekommen sein soll.

Als der 52-jährige Skodafahrer den Ort des Geschehens verlassen wollte, überholte der 23-jährige Fahrer des Sharan diesen zunächst und stellte anschließend sein Auto quer, um dessen Weiterfahrt zu verhindern.

Als der 52-Jährige trotzdem losfuhr, kam der 23-Jährige, der aus seinem Wagen ausgestiegen war, zu Fall und verletzte sich hierbei leicht.

Er wurde später beim Polizeirevier Filderstadt, zu dem sich alle Beteiligten begaben, vom Rettungsdienst erstversorgt. Da die drei Personen zum Teil unterschiedliche Angaben machen, werden Zeugen, die den Vorfall in Grötzingen beobachtet haben oder denen die Fahrweise der drei Autos auf der B27 /B312 aufgefallen ist, gebeten, sich unter Tel. 0711/3990-0 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie