Notrufzentralen Die Integrierten Leitstellen

Von gig 

Gründung:
Als eine der ersten im Land ist die Integrierte Leitstelle (ILS) im Kreis Böblingen geschaffen worden. Im Jahr 2000 schlossen sich das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Feuerwehr zusammen. Im Kreis Ludwigsburg wurde die ILS im Jahr 2014 eingerichtet. Die Träger sind jeweils das Landratsamt und das DRK.

Kreisgrößen:
Der Kreis Ludwigsburg hat mit 537 900 Einwohnern (Stand Ende 2016), die in 39 Gemeinden leben, eine höhere Bevölkerungsdichte als der Kreis Böblingen mit 385 900 Einwohnern in 26 Gemeinden. Denn die Kreisflächen weichen nicht sehr voneinander ab: Der Kreis Ludwigsburg erstreckt sich über 687 Quadratkilometer, der Kreis Böblingen umfasst 618 Quadratkilometer.

Leitstellen
: Die Einsatzzentralen sind fast gleich groß. In der Integrierten Leitstelle in Ludwigsburg sind 22 Kräfte des DRK beschäftigt und sieben von der Feuerwehr. Bis zu sechs Disponenten arbeiten während des Tages, nachts sind zwei im Einsatz. In Böblingen stellen das DRK und die Feuerwehr jeweils 13 Mitarbeiter. Vier von ihnen sind tagsüber an den Telefonen, nachts sind es zwei. Im Kreis Ludwigsburg gab es im vorigen Jahr insgesamt 109 577 Einsätze, im Kreis Böblingen rückten das DRK und die Feuerwehr insgesamt 76 515 Mal aus.