Nürtingen Elvis und Kulturnacht

Von  

Das Nürtinger Kulturprogramm 2018/2019 setzt neben bewährten Angeboten auch auf ein neues Format. Die Kulturnacht soll zum Schnuppern einladen.

Das Stück „Elvis, Comeback!“ steht am 8. April 2019 auf dem Programm. Foto: Patrick Pfeiffer
Das Stück „Elvis, Comeback!“ steht am 8. April 2019 auf dem Programm. Foto: Patrick Pfeiffer

Nürtingen - Große Namen, preisgekrönte Musiker, Klassiker der Kinderliteratur, Adaptionen und erfolgreiche Kinofilme: das Kulturprogramm der Stadt Nürtingen für die Spielzeit 2018/2019 bietet reichlich Leckerbissen aus der Welt des Theaters, der Musik und der Kunst.

Den Auftakt macht am 15. September die erste Nürtinger Kulturnacht. Unter dem Motto „Orte, Worte, Töne“ öffnen Veranstaltungsorte ihre Pforten. „Mit diesem Format wollen wir nicht nur jenen einen Blick hinter sonst verschlossene Türen gewähren, die schon Kulturfreunde sind, sondern auch ein niederschwelliges Angebot für diejenigen machen, die sich bisher nicht in eine Ausstellung oder in ein Theaterstück gewagt haben“, erklärt die Kulturamtsleiterin Susanne Ackermann.

Drei Kinoschlager kommen auf die Bühne

In der Theaterreihe, die sich zuletzt mit einer Auslastung von rund 80 Prozent einer großen Beliebtheit beim Publikum erfreut hat, ist ein Klassiker aus der Feder von William Shakespeare dabei. Der Schauspieler Max Tidof schlüpft in die Rolle des redegewandten Bösewichts „Richard III“. Das Historiendrama ist ein zeitloses Stück über Machtbesessenheit, Skrupellosigkeit und Zynismus, das gleichzeitig faszinierend wie abstoßend ist. „Willkommen bei den Hartmanns“, „Brassed Off“ und „Der talentierte Mr. Ripley“ ließen bei ihren Kinostarts die Kassen klingeln und überzeugten die Kritiker. Diese drei populären Werke präsentiert das Nürtinger Kulturprogramm nun als Bühnenfassungen.

Dass der „King of Rock’n’Roll lebt, zeigt sich am 8. April 2019 in der Stadthalle: „Elvis, Comeback!“ nennt sich die aufwendige Musik-Revue, die das legendäre Comeback von Elvis im Jahr 1968 nachzeichnet. Bei der Inszenierung der Württembergischen Landesbühne Esslingen werden mehr als 20 Hits des legendären Musikers intoniert. Das Programm enthält auch für das junge Publikum Schmankerl. „Pünktchen und Anton“ und „Die kleine Raupe“ oder Faust, der vom nächsten Schuljahr an Abiturthema an Baden-Württembergs Schulen ist, sollen Kinder und Jugendliche für das Theater begeistern.

Plattform für junge Nürtinger Kulturgewächse

Ein fester Bestandteil des Programms ist die Meisterkonzertreihe. Und im Rahmen der Reihe „Forum junger Künstler“ unternimmt die aus Nürtingen stammende Sängerin Franziska Schuster am 15. Oktober einen Ausflug in die Welt der Jazzklassiker, des Chansons und der Popmusik.