Nürtingen Schlägerei aus trivialem Grund

Von jüv 

Wegen der abgelehnten Bitte nach Zigaretten sind am Samstagmorgen in Nürtingen zwei Gruppen mit jeweils rund 20 Jugendlichen aneinandergeraten. Bei der Schlägerei wurden mehrer Personen leicht verletzt.

Die Polizei musste in Nürtingen wegen einer größeren Schlägerei unter Jugendlichen einschreiten. Foto: dpa/Roland Weihrauch
Die Polizei musste in Nürtingen wegen einer größeren Schlägerei unter Jugendlichen einschreiten. Foto: dpa/Roland Weihrauch

Nürtingen - Die Polizei in Nürtingen musste am frühen Samstagmorgen in Nürtingen wegen einer Schlägerei einschreiten, die zwischen zwei Gruppen mit jeweils rund 20 Jugendlichen entbrannt war. Wie die Polizei berichtet, ging der Notruf gegen 1.19 Uhr ein. Demnach war es in der Stuttgarter Straße hinter dem Nürtinger Hallenbad aus einem trivialen Grund zu der größeren Prügelei gekommen. Eine der Gruppen habe sich an einer Bank aufgehalten, als die zweite hinzu gekommen sei und nach Zigaretten gefragt habe. Nachdem die Bitte abgelehnt worden war, sei es zu dem zunächst verbal und später handgreiflich ausgetragenen Streit gekommen.

Mehrere Personen seien leicht verletzt worden. Die 16 bis 20 Jahre alten Jugendlichen und Heranwachsenden der zweiten Gruppe seien in verschiedene Richtungen geflüchtet, nachdem sie mitbekommen hatten, dass die Polizei verständigt worden war.