Nürtingen Stiftung Domnick bei Jazztagen dabei

Der Pianist Iiro Rantala will das Publikum in der Kreuzkirche begeistern. Foto: Stadt
Der Pianist Iiro Rantala will das Publikum in der Kreuzkirche begeistern. Foto: Stadt

Die Konzertreihe zielt nicht nur auf eingefleischte Fans. Auch Einsteiger sollen angesprochen werden. Unter anderem gibt es Tanzworkshops in der Seegrasspinnerei.

Esslingen: Wolfgang Berger (ber)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Nürtingen - Mit dem Pianisten Iiro Rantala und dem Bassisten Dieter Ilg präsentiert das Kulturamt bei den Nürtinger Jazztagen bekannte Namen aus der Musikszene. Rantalas Solo-Debütalbum „Lost Heroes“ wurde von der Fachpresse mit viel Beifall bedacht. Solchen erhofft sich der Finne auch bei seinem Auftritt am 6. März in der Kreuzkirche. Rantala gilt als energiegeladener „Tastenlöwe“ und burlesker Spaßvogel, der aber auch seine romantische Seite zeigt.

Jazz zum Mitmachen für Kinder und Jugendliche

Zum Auftakt der Jazztage spielt am 27. Februar The Swing Thing im Theater im Schlosskeller, das neben weiteren freien Kultureinrichtungen zu den Partnern des Kulturamts zählt. Die Jazz-Formation aus der Region Stuttgart hat hundert Jahre Jazzgeschichte und zudem auch eigene Kompositionen im Gepäck.

Zu einem Jazz-Brunch mit dem Iris Oettinger Swingtrio am 1. März lädt das Best Western Hotel ein. Kaffee und „Wellnesswasser“ zu Hot Jazz, Swing, Blues, Jump’n live und Latin: Die musikalische Bandbreite ist mindestens ebenso abwechslungsreich wie das Büffet. „Wir legen großen Wert darauf, auch Kindern und Jugendlichen den Zugang zum Jazz zu ermöglichen und sie für diese Musik zu begeistern“, sagt die Kulturamtsleiterin Susanne Ackermann. Deshalb gibt es ebenfalls am 1. März in der Kreuzkirche ein Mitmach-Konzert für Groß und Klein. Unter der Federführung der Musik- und Jugendkunstschule tasten sich die Teilnehmer buchstäblich an die verschiedenen Instrumente heran. Und wenn „Old MacDonald“ als Bossa Nova erklingt, wird deutlich, wie ein anderer Rhythmus ein Lied grundlegend verändert.

Tanzworkshop für Experimentierfreudige

„Die pure Lust am Kontrabass“ verheißt die Programmbroschüre bei dem Solo-Konzert von Dieter Ilg am 8. März. Der Auftritt findet in einem besonderen Ambiente statt. Erstmals in der 20-jährigen Geschichte der Konzertreihe klinkt sich die Stiftung Domnick in die Nürtinger Jazztage ein. Die Räumlichkeiten auf der Oberensinger Höhe genießen bei Musikfreunden einen ausgezeichneten Ruf. Immer wieder gehen dort bei Konzerten Bild, Raum und Klang eine Symbiose ein.

Der Verein Hölderlin-Nürtingen schickt bei den Jazztagen am 8. März Karasol ins Rennen. Das Duo bewegt sich zwischen Weltmusik, Flamenco, Klassik und Jazz. Swing, Boogie Woogie und mehr gibt es beim Auftritt der Hot Jazz Revival Band am 14. März in der Alten Seegrasspinnerei. Wie schon beim letzten Mal, bietet die Spinnerei wieder Workshops an, in denen die Teilnehmer verschiedene Tänze lernen.




Unsere Empfehlung für Sie