Nuklearenergie in Baden-Württemberg EnBW schaltet Atomkraftwerk Philippsburg 2 am Silvestertag ab

Von red/dpa/lsw 

Dass es passiert, stand schon länger fest – nun gibt es Gewissheit zum Zeitpunkt: An Silvester gegen 19 Uhr geht das vorletzte aktive Kernkraftwerk des Südwestens vom Netz.

Ab Silvester inaktiv: Das Atomkraftwerk Philippsburg 2 (Archivbild). Foto: picture alliance/dpa/Uli Deck
Ab Silvester inaktiv: Das Atomkraftwerk Philippsburg 2 (Archivbild). Foto: picture alliance/dpa/Uli Deck

Philippsburg - Das Atomkraftwerk Philippsburg 2 soll bis zum letzten möglichen Tag Strom produzieren. Der Betreiber EnBW will den Reaktor am Silvestertag gegen 19.00 Uhr vom Netz nehmen. Gesetzlich vorgeschrieben sei die Abschaltung des vorletzten noch arbeitenden Atomkraftwerks in Baden-Württemberg bis Mitternacht, teilte das Unternehmen am Montag in Karlsruhe mit. Danach wird im Südwesten nur noch Neckarwestheim 2 (Kreis Heilbronn) laufen. Dieser Meiler darf noch bis Ende 2022 Strom produzieren.

EnBW will im kommenden Jahr mit dem Rückbau beginnen. Die bereits stillgelegten Reaktoren - Obrigheim (Neckar-Odenwaldkreis), Philippsburg 1 und Neckarwestheim 1 - werden schon seit Jahren zurückgebaut.

Lesen Sie mehr zu den Hintergründen in unserem Plus-Angebot: Woher der Strom künftig kommt

Die Bundesregierung hatte den beschleunigten Atomausstieg nach der Erdbebenkatastrophe im japanischen Fukushima im Jahr 2011 beschlossen. Demnach sollen bis Ende 2022 alle Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet sein.