Der 32-Jährige Töpfer, der aktuell in Weissach im Rathaus sitzt und einer der jüngsten Bürgermeister Deutschlands ist, wird bei der OB-Wahl am 11. Juli von Freien Wählen, CDU und FDP unterstützt.

Esslingen - Daniel Töpfer heißt der gemeinsame OB-Kandidat der Freien Wähler, CDU und FDP. Damit haben alle im Gemeinderat vertretenen Fraktionen einen Anwärter für das Oberbürgermeisteramt in Esslingen präsentiert. Die Wahl findet am 11. Juli statt. Sie wurde notwendig, weil sich der langjährige Oberbürgermeister Jürgen Zieger im Herbst in den Ruhestand verabschiedet.

Der jüngste Kandidat

Töpfer ist zurzeit Bürgermeister in Weissach, einer knapp 8000 Einwohner zählenden Gemeinde im Kreis Böblingen. Er ist mit 32 Jahren der bislang jüngste Kandidat, der sich öffentlich vorstellte. Bei seiner Wahl vor sieben Jahren war er der jüngste Bürgermeister in der Region Stuttgart und gehört zu den jüngsten Rathauschefs in Deutschland.

Präsentation in der Alten Zimmerei

Es geht ihm nicht darum, Weissach zu verlassen, „sondern neu anzukommen, noch mehr bewegen zu können und vor allem die in Esslingen anstehenden Herausforderungen von Digitalisierung über Mobilität und Klimaschutz bis hin zu serviceorientierter Verwaltung und bürgernaher Politik zu meistern“, sagte Töpfer in einem ersten Statement. Präsentiert wurde der Kandidat von den ihn unterstützenden Partein in der Alten Zimmerei in Esslingen, wo er auch sein Wahlkampfbüro aufgeschlagen hat.