OB-Wahl in Stuttgart Kandidat Marian Schreier im Videointerview

Von hör 

Zwei Frauen und zwölf Männer wollen in Stuttgart Oberbürgermeister werden. In unserer Videoreihe „Ich will OB! Toms Kandidaten-Talk“ kommen sie alle zu Wort. Gute zehn Minuten geht es an den Lieblingsorten der KandidatInnen um ihre Sicht auf die Stadt.

Stuttgart - Der Junge, der den OB-Job laut Wahlslogan angeblich kann, hat sich als Drehort für unsere Interviewreihe „Ich will OB! Toms Kandidaten-Talk“ ein altes Gemäuer ausgesucht, die Grabkapelle auf dem Württemberg. Weil einem hier Natur und Industrie zu Füßen liegen, sagt Marian Schreier, 30. Aber auch, weil er in seiner Schulzeit in Stuttgart oft hier war.

Sprung vom Zehn-Meter-Brett

Mit 25 war das SPD-Mitglied jüngster Bürgermeister in Deutschland. Nach fünf Jahren in Tengen traut er sich den Job auch in Stuttgart zu. In einem Wahlvideo ist der Kandidat auf dem Zehn-Meter-Turm im Inselbad zu sehen, was signalisieren soll, dass man gemeinsam den Sprung in die Zukunft wagen müsse. Reporter Hörner will Schreier im Gespräch dazu drängen, dass der im Falle eines Wahlsiegs wirklich springt. Ein Vorschlag mit Folgen.

Lokalredakteur Tom Hörner trifft alle Bewerberinnen und Bewerber für das Amt des Stadtoberhaupts an ihren jeweiligen Stuttgarter Lieblingsplätzen für gute zehn Minuten. Dabei geht es darum, hinter politische Fassaden zu blicken und ein Gefühl für die Menschen zu bekommen, die Stuttgart fortan gestalten wollen.




Unsere Empfehlung für Sie