OB-Wahl in Stuttgart Kandidat Werner Ressdorf im Videointerview

Von hör 

Zwei Frauen und zwölf Männer wollen in Stuttgart Oberbürgermeister werden. In unserer Videoreihe „Ich will OB! Toms Kandidaten-Talk“ kommen sie alle zu Wort. Gute zehn Minuten geht es an den Lieblingsorten der KandidatInnen um ihre Sicht auf die Stadt.

Stuttgart - Er könne auf Leute zugehen, behauptet der OB-Kandidat Werner Ressdorf, 66, von sich selbst, das sei eine seiner Stärken. Hätte er diese Eigenschaft nicht, Reporter und Bewerber würden wohl heute noch auf dem Hoppenlaufriedhof herumirren. So ist das eben, wenn man sich auf einem parkähnlichen Gelände treffen will und keinen konkreten Ort ausgemacht hat. Ob sie einen Typen mit Kamera und Stativ gesehen hätten, fragt Ressdorf zwei Passanten. Die weisen ihm den Weg zu dem herbeieilenden Journalisten.

Er will Outdoor-Tischtennisplatten

Im Interview aus der Reihe „Ich will OB! Toms Kandidaten-Talk“ wird der parteilose, in Rio de Janeiro geborene Einzelkandidat Werner Ressdorf Reporter Tom Hörner erklären, warum ihm das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern so wichtig sei. Nicht zufällig stünde in seinem Forderungskatalog „Outdoor-Tischtennisplatten aufstellen“, obwohl er den Sport gar nicht ausübe. Beim Unterschriftensammeln für seine Kandidatur habe er im Stuttgarter Süden zwei junge Männer getroffen, die genau das verlangt hätten.

Lokalredakteur Tom Hörner trifft alle Bewerberinnen und Bewerber für das Amt des Stadtoberhaupts an ihren jeweiligen Stuttgarter Lieblingsplätzen für gute zehn Minuten. Dabei geht es darum, hinter politische Fassaden zu blicken und ein Gefühl für die Menschen zu bekommen, die Stuttgart fortan gestalten wollen.




Unsere Empfehlung für Sie