Öffentlich-rechtlicher Rundfunk Clemens Bratzler wird SWR-Programmchef

Von (mit dpa) 

Der neue SWR-Intendant Kai Gniffke legt bei seinen Entscheidungen weiter ein hohes Tempo vor: Clemens Bratzler, der Anfang des Jahres noch gern selbst neuer SWR-Chef geworden wäre, bekommt nun den zentralen Posten des Programmdirektors Information.

Macht jetzt doch weiter SWR-Karriere: Clemens Bratzler Foto: SWR/Alexander Kluge
Macht jetzt doch weiter SWR-Karriere: Clemens Bratzler Foto: SWR/Alexander Kluge

Stuttgart - Der SWR-Fernsehmoderator und Journalist Clemens Bratzler (47) soll die Leitung der Programmdirektion Information beim Südwestrundfunk übernehmen. Dies hat der neue SWR-Intendant Kai Gniffke dem Rundfunkrat vorgeschlagen, der am 27. September darüber beraten wird. Wie der öffentlich-rechtliche Sender am Freitag in Stuttgart mitteilte, soll zudem Anke Mai vom Bayerischen Rundfunk die SWR-Programmdirektion Kultur leiten. Die 53-Jährige ist derzeit BR-Hauptabteilungsleiterin für den trimedialen Programmbereich Kultur.

Die beiden bisherigen Programmdirektoren Christoph Hauser und Gerold Hug gehen in den Ruhestand. Hauser gibt die Leitung der SWR-Programmdirektion Information zum 30. November ab, Hug verlässt die Programmdirektion Kultur zum 31. Januar 2020. Bratzler leitet bisher die Hauptabteilung Multimediale Aktualität Baden-Württemberg und ist stellvertretender Landessenderdirektor Baden-Württemberg. Bei der Wahl des neuen SWR-Intendanten im Mai war er nicht zum Zuge gekommen.

Damit hat der neue SWR-Intendant Kai Gniffke just am Tag der offiziellen Amtsübernahme von Peter Boudgoust seine beiden vorerst wichtigsten Personalentscheidungen publik gemacht. Für die Mitarbeiter des Senders ist damit eine wichtige Botschaft verbunden: Der aus der Hamburger „ARD Aktuell“-Zentralredaktion in den Südwesten gewechselte Gniffke setzt an einer zentralen Position auf einen der angesehensten Journalisten aus dem Stuttgarter Funkhaus, auch wenn dieser zuvor in Konkurrenz zu ihm stand. Bratzlers Bewerbung für den Intendantenposten zu Beginn des Jahres war noch dazu senderintern von vielen begrüßt worden. Seine Enttäuschung darüber, damals von der Wahlkommission noch nicht mal zum Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden, hat er nicht verhohlen. Daraus hätten schnell auch Absetzbewegung auf Positionen jenseits des SWR-Sendegebiets entstehen können. Doch nun macht Bratzler unter und mit Kai Gniffke weiter Karriere. Und da Gniffke als beinahe 59-Jähriger womöglich nur eine fünfjährige Amtsperiode als SWR-Intendant absolviert, steht Bratzler als künftiger Programmdirektor Information in bester Position für eine mögliche Nachfolge-Kandidatur im Jahre 2024.