Öffentlicher Nahverkehr auf den Fildern Die Stadtbahn fährt Messe und Flughafen erst Ende 2019 an

Von  

Die SSB wollen nächste Woche Unterlagen beim Regierungspräsidium zur Genehmigung vorlegen. Die Verlängerung der U 6 zur Messe wird frühestens 2019 eröffnet.

Die Stadtbahnlinie U 6 wird vom Fasanenhof über die Echterdinger Bliensäcker (Bild) zur Messe und zum Flughafen verlängert. Foto: Archiv Norbert J. Leven
Die Stadtbahnlinie U 6 wird vom Fasanenhof über die Echterdinger Bliensäcker (Bild) zur Messe und zum Flughafen verlängert. Foto: Archiv Norbert J. Leven

Leinfelden-Echterdingen - Die Stadtbahn hat Verspätung. Die Verlängerung der Strecke für die Linie U 6 vom Fasanenhof zur Messe und zum Flughafen wird erst Ende 2019 fertig gestellt sein – ein Jahr später als dies der Bauherr, die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB), bisher kommuniziert hat. SSB-Chefplaner Volker Christiani hat diesen neuen Termin am Dienstag in seinem Bericht zum Stand des Projekts im Technischen Ausschuss des Gemeinderats von Leinfelden-Echterdingen genannt.

Für die Verzögerung führt Christiani auf Nachfrage unserer Zeitung mehrere Gründe an: Die Planung der Entwässerung entlang der Neubaustrecke habe sich im Detail als problematischer entpuppt als ursprünglich angenommen, eine Gesetzesänderung habe ein neues Lärmgutachten nach sich gezogen, mehrere externe Ingenieurleistungen hätten sich verzögert und schließlich „mussten wir auch noch die Veränderungen bei Stuttgart 21 am Flughafen abwarten“.

Erörterungstermin im Herbst?

Nun aber sind die Pläne reif für die Prüfung. In der nächsten Woche sollen die Unterlagen zur Planfeststellung beim Regierungspräsidium Stuttgart (RP) eingereicht werden. Das Verfahren ist die Vor-aussetzung dafür, dass die Stadtbahnstrecke vom bisherigen Endhaltepunkt im Gewerbegebiet Fasanenhof über die landwirtschaftlich genutzten Bliensäcker in Echterdingen hinüber zu Messe und Flughafen gebaut werden kann.

Christiani rechnet damit, dass die Genehmigungsbehörde im Herbst einen Termin für die öffentliche Erörterung der Pläne ansetzt. Sofern das RP die Baugenehmigung in der ersten Jahreshälfte 2016 erteilt, könne der Streckenbau Anfang 2017 beginnen. „Die Ernte 2016 ist noch möglich“, sicherte Christiani den Landwirten zu.

Drei Jahre Bauzeit

Die reine Bauzeit veranschlagt der SSB-Chefplaner mit drei Jahren. Den turnusgemäßen Fahrplanwechsel im Dezember 2019 nannte er als frühestmöglichen Termin für eine Inbetriebnahme der verlängerten Stadtbahnstrecke. Diese überquert zunächst über eine 160 Meter lange, frei tragende Brücke die Autobahn. Die Montage der Teile soll auf der Echterdinger Seite erfolgen. Dazu wird extra von der B-27-Überleitung zur Autobahn eine Zufahrt auf die Baustelle eingerichtet.

Die insgesamt 3,1 Kilometer lange Strecke bis zur Messe wird so nah wie möglich an die B 27 herangerückt. Allerdings muss die Stadtbahn einen Abstand für den sechsspurigen Ausbau der Schnellstraße einhalten. Beim derzeitigen B-27-Durchlass zur Stadionstraße in Echterdingen, für dessen Umgestaltung sich die SSB nicht zuständig fühlen, entsteht eine neue Haltestelle. Park-and-Ride-Plätze sind dort für Autos nicht vorgesehen. Die Wegführung zu den Aussiedlerhöfen ändert sich. Bahnübergänge werden extra breit ausgeführt: „Da kommt dann auch ein Mähdrescher durch“, sagte Christiani.