Offensivspieler beim VfB Stuttgart Erik Thommy fällt gegen Schalke aus

Erik Thommy stürmt mit dem Ball im Spiel des VfB Stuttgart gegen Bayer 04 Leverkusen im Februar. (Archivbild) Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch
Erik Thommy stürmt mit dem Ball im Spiel des VfB Stuttgart gegen Bayer 04 Leverkusen im Februar. (Archivbild) Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Der 26-jährige Offensivspieler des Stuttgarter Clubs zog sich im Training eine Zerrung der Hüftbeugermuskulatur zu. Die Folge: Thommy fehlt für die Partie am Samstag gegen den FC Schalke 04.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart muss in der Fußball-Bundesliga erneut für einige Zeit auf Offensivspieler Erik Thommy verzichten. Der 26-Jährige habe im Training eine Zerrung der Hüftbeugermuskulatur erlitten, sagte VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo am Donnerstag. Thommy fällt damit auch für die Partie am Samstag (15.30 Uhr/liveticker) gegen den FC Schalke 04 aus. Er wird laut Matarazzo erst „in ein paar Wochen“ wieder ins Training einsteigen können. Thommy hatte bereits große Teile der aktuellen Saison wegen einer Ellenbogenverletzung verpasst.

Nichts mehr verpassen rund um den VfB Stuttgart mit unserem Newsblog

Möglicherweise muss der Coach gegen den Tabellenletzten auch ohne Flügelstürmer Tanguy Coulibaly auskommen, der im Training einen Schlag aufs Knie bekommen hat. Hinter seinem Einsatz stehe ein „kleines Fragezeichen“, sagte Matarazzo.

Angreifer Nicolas Gonzalez wird nach der Behandlung seines Muskelbündelrisses in seiner argentinischen Heimat am Montag in Stuttgart zurückerwartet. Anschließend soll es laut Matarazzo noch „etwa zehn Tage“ dauern, bis der Nationalspieler wieder ins Training einsteigen kann.




Unsere Empfehlung für Sie