Büro 4.0 Tipps für eine moderne Büroplanung

Von Nicole Knaupp 

Großraumbüros sind genauso passé wie kleine Einzelzellen. Der Trend geht zum "Space Office" mit unterschiedlichen Arbeitszonen - von informellen Meetingpoints über Wohlfühlecken bis hin zu einladenden Besprechungsräumen.

Farbe bekennen – Thinktanks sind Wohlfühlorte, um Energie zu tanken und neue Freiräume im Kopf zu schaffen, Produkte: Vitra.   Foto: Endress & Hauser © Vitra, Photo: Eduardo Perez 10 Bilder
Farbe bekennen – Thinktanks sind Wohlfühlorte, um Energie zu tanken und neue Freiräume im Kopf zu schaffen, Produkte: Vitra. Foto: Endress & Hauser © Vitra, Photo: Eduardo Perez

Dabei sind die Anforderungen so individuell wie die Unternehmen selbst. architare plant und konzipiert auf Basis ausführlicher Analysen Office-Konzepte, bei denen Kommunikationsflüsse, Arbeitsprozesse und Raumstrukturen perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Vernetzen und kommunizieren

Trotz oder gerade wegen der Digitalisierung gewinnen das persönliche Gespräch und der kreative Gedankenaustausch an Bedeutung. Innenarchitektonisch zeigt sich das an unkonventionellen Kommunikationszonen, in denen auch der zwanglose und schnelle Gedankenaustausch in angenehmer Atmosphäre möglich ist.

Zusammenarbeiten und kooperieren

Unterschiedliche Arbeiten erfordern unterschiedliche Zonen: sowohl für konzentrierte Einzelarbeit am PC als auch Teamarbeit, bei der Projekte gemeinsam weitergedacht und entwickelt werden. Hierfür eignen sich große Tische, an denen mehrere Mitarbeiter zusammenkommen können und auf Augenhöhe gearbeitet wird.

Konzentrieren und Kraft schöpfen

Gerade in offenen Büros ist es wichtig, dass die Mitarbeiter über ausreichend Rückzugsmöglichkeiten zum konzentrierten Arbeiten verfügen. Die Möglichkeiten der Gestaltung reichen dabei vom akustisch abgeschirmten Thinktank über Highback-Sofas bis zu Schall absorbierenden Raumteilern und Panelen.

Konferieren und präsentieren

In Konferenzräumen finden Boardmeetings statt, hier werden internationale Gäste empfangen und Kunden überzeugt: Diese formelle Art der Gespräche erfordert repräsentative Räume, die die Bedeutung der Kommunikation widerspiegeln. Die Art der Ausstattung ist dabei Spiegel der Identität und Kultur eines Unternehmens.

Beispiele hierfür finden Sie in unserer Bildergalerie!