In Altdorf fährt ein 17-Jähriger ohne Fahrerlaubnis und verursacht einen Unfall. Wahrscheinlich steht der Jugendliche auch noch unter Drogeneinfluss, als er mit den Opel von der Straße abkommt.

Ein Zeuge ist am Sonntagabend gegen 22.45 Uhr auf einen Unfall in der Holzgerlinger Straße in Altdorf (Kreis Böblingen) aufmerksam geworden. Der Zeuge verständigte die Polizei, als er bemerkte, dass der Unfallfahrer mit seinem Fahrzeug die Flucht ergriff. Beamte des Polizeireviers Böblingen fahndeten hierauf nach dem Auto und konnten es beschädigt in der Nähe des Unfallorts feststellen.

Im Laufe der sich Ermittlungen konnte die Polizei herausfinden, dass ein 17-Jähriger den verunfallten Opel gefahren hatte. Er war mit diesem wohl die Holzgerlinger Straße entlang gefahren und kurz vor dem Kreisverkehr mit der Schillerstraße nach rechts von der Straße abgekommen. Hierbei fuhr er ein Verkehrsschild um. Der Jugendliche ist nicht im Besitz eines Führerscheins und dürfte während seiner Fahrt außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmittel gestanden haben. Ein entsprechender Vortest verlief positiv, sodass er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Der Sachschaden konnte abschließend noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen dauern an.