Ohne Maske in Tankstelle Betrunkener zieht Tapetenmesser

Die Polizei brachte den 38-Jährigen in eine Ausnüchterungszelle. Foto: Phillip Weingand / STZN
Die Polizei brachte den 38-Jährigen in eine Ausnüchterungszelle. Foto: Phillip Weingand / STZN

In Backnang (Rems-Murr-Kreis) wurde die Polizei gerufen, weil ein Tankstellenkunde ohne Mund-Nasen-Schutz mit dem Personal in Streit geraten war. Als die Beamten eintrafen, zog der 38-Jährige ein Tapetenmesser.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Backnang - Die Polizei musste am Mittwochabend zu einer Tankstelle in der Donaustraße in Backnang (Rems-Murr-Kreis) ausrücken. Dort verhielt sich ein betrunkene Kunde, der keinen Mund-Nasen-Schutz trug, aggressiv. Der 38 Jahre alte Mann spuckte auf die Plexiglasscheibe, die vor dem Tresen angebracht war, und war auch dann noch uneinsichtig, als die Beamten eintrafen.

Schließlich soll er ein Tapetenmesser aus der Tasche gezogen und „in Richtung eines Beamten gedeutet“ haben, wie die Polizei es in einer Pressemeldung formuliert. Daraufhin fixierten die Polizisten den 38-Jährigen, er kam in eine Ausnüchterungszelle.




Unsere Empfehlung für Sie