Olympia 2018 Das müssen Sie über Biathlon wissen

Von jük/jok 

Kurz vor den Olympischen Winterspielen stellen wir die einzelnen Sportarten vor – verbunden mit einer entscheidenden Frage: Wie schneiden die deutschen Athleten in Südkorea ab?

Laura Dahlmeier Foto: AP
Laura Dahlmeier Foto: AP

Pyeongchang - Wie bei der WM 2017 in Hochfilzen wird es nicht laufen. Dort holten die Deutschen sieben Gold- und eine Silbermedaille in elf Wettbewerben. Laura Dahlmeier gewann drei Einzeltitel dazu die Titel im Mixed und mit der Staffel, bei den Männern wurden Simon Schempp und Benedikt Doll Weltmeister. Die deutsche Vorzeige-Skijägerin Dahlmeier ist nach anfänglichen gesundheitlichen und daraus folgenden sportlichen Problemen bei den letzten Weltcups in Ruhpolding und Antholz richtig in Schwung gekommen. Und wenn Denise Herrmann am Schießstand trifft, ist auch sie eine Medaillenkandidatin. Die Frauen-Staffel bezog seit Herbst 2016 nur eine Niederlage, ist heißer Gold-Favorit. Und die Männer? Arndt Peiffer bewies zuletzt, dass er – wenn es optimal läuft – mit den Topstars Martin Fourcade und Johannes Thingnes Bö mithalten kann. Bei Simon Schempp ist offen, wie sehr ihn seine Rückenschmerzen noch belasten. Prognose: Vier Medaillen sind drin – vielleicht sogar fünf.

Hier kommen Sie zu unserer Olympia-Themenseite.

Unsere Empfehlung für Sie