Im deutschen Team gibt es zahlreiche Athletinnen und Athleten, die in Tokio ihre olympische Premiere feiern. Es gibt welche, die schon ihre zweiten oder dritten Spiele erleben. Und es gibt die Dauerbrenner.

Tokio - Wer zum ersten Mal bei Olympischen Spielen antritt, ist oft überwältigt von den Eindrücken, der Größe der Veranstaltung und den vielen Stars, die man im olympischen Dorf so trifft. In diesem Jahr ist das zwar alles ein wenig anders – weniger aufgeregt werden die Neulinge im deutschen Team kaum sein.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Warum ein deutscher Basketballer als Reizfigur gilt

Nur gut, dass es da in der deutschen Mannschaft auch welche gibt, die all das schon erlebt haben. Es gibt Sportlerinnen und Sportler, die haben schon an den Spielen teilgenommen, als manch junger Athlet noch gar nicht geboren war. Zum Beispiel Isabell Werth, Timo Boll und Ronald Rauhe – dieses Trio war bereits in Sydney 2000 am Start.

Die drei gehören zu den olympischen Dauerbrennern im Team D – insgesamt gibt es 17 Athletinnen und Athleten, die in Tokio zum vierten, fünften oder sechsten Mal mit dabei sind.

Wer sie sind? Sehen Sie in unserer Bildergalerie – viel Spaß beim Durchklicken!