Olympia Beachvolleyball: Norweger Sörum und Mol gewinnen Gold

Die Norweger Christian Sörum und Anders Mol haben bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im Beachvolleyball gewonnen. Foto: Petros Giannakouris/AP/dpa Foto: dpa
Die Norweger Christian Sörum und Anders Mol haben bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im Beachvolleyball gewonnen. Foto: Petros Giannakouris/AP/dpa

Die Norweger Christian Sörum und Anders Mol haben bei den Olympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille im Beachvolleyball gewonnen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Tokio - Die Norweger Christian Sörum und Anders Mol haben bei den Olympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille im Beachvolleyball gewonnen.

Das skandinavische Duo siegte im Finale gegen die russischen Weltmeister Wjatscheslaw Krasilnikow und Oleg Stojanowski klar mit 2:0 (21:17, 21:18). Die Russen hatten sich im Viertelfinale gegen die deutsche Paarung Julius Thole und Clemens Wickler durchgesetzt.

Erstmals seit 2008 gibt es im Beachvolleyball keine Medaille für den Deutschen Volleyball-Verband. 2012 hatten Julius Brink/Jonas Reckermann in London Gold geholt, vor fünf Jahren in Rio war Ludwig mit ihrer damaligen Partnerin Kira Walkenhorst im Finale erfolgreich.

© dpa-infocom, dpa:210807-99-752380/2

Unsere Empfehlung für Sie