„Open Table“ veröffentlicht Gastro-Ranking Nur zwei Stuttgarter Restaurants in den Top 50

Von  

Bei welchen Restaurants gehen die Gäste mit dem besten Gefühl nach Hause? Ein Online-Reservierungsportal hat die Bewertungen seiner User ausgewertet. Auch zwei Stuttgarter Lokale stehen auf der Liste.

Im Christophorus wird unter der Ägide von Thomas Heilemann vor allem Steak gebraten. Foto: Leonie Hemminger
Im Christophorus wird unter der Ägide von Thomas Heilemann vor allem Steak gebraten. Foto: Leonie Hemminger

Stuttgart - Welche Restaurants kommen bei den Gästen am besten an? Die Online-Reservierungsplattform „Open Table“ hat die Bewertungen ihrer Nutzer ausgewertet und die Ergebnisse nun veröffentlicht. Nur zwei Stuttgarter Restaurants tauchen in den Top 50 auf – dafür eines unter den besten zehn.

Das Christophorus im Porsche-Museum landete in dem Ranking auf Platz zehn. Wer seine Fleischeslust befriedigen möchte, für den bleiben im Edel-Steakhaus von Küchenchef Thomas Heilemann in Zuffenhausen sicher wenig Wünsche offen.

Und das zweite Lokal, das es ins Ranking der besten 50 geschafft hat? Es ist das Kicho, das in der Jakobstraße im Leonardsviertel traditionell japanische Küche von Sushi bis Feuertopf serviert.

Wie „Open Table“ zu diesem Ranking kam? Mehr als 330.000 Nutzer-Bewertungen über 3300 Restaurants wurden laut dem Reservierungsportal ausgewertet. Dabei können laut „Open Table“ nur die die Lokalität bewerten, die auch wirklich dort zu Gast waren. Schon zum siebten Mal veröffentlicht das Portal eine solche Rangliste. Die ersten zehn Plätze sind gerankt, die restlichen 40 Restaurants folgen in alphabetischer Reihenfolge.

Deutschlands Lieblingsrestaurant liegt nach diesem Bewertungssystem übrigens in Hamburg: Es ist das Haebel in Hamburg.

Sonderthemen