Oper mit Flüchtlingen Zweieinhalb Monate Zwangspause

Titelteam Stuttgarter Zeitung: Hilke Lorenz (ilo)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Zur Multimediareportage

Das Ensemble musste eine zweieinhalbmonatige Zwangspause überstehen, bevor die Produktion zwei Wochen vor der Premiere schließlich doch noch auf die Zielgerade gegangen ist. Vergessen ist nun die Zeit, als alles wieder in den Sternen stand, weil die für die Proben zugesagte Halle in Stuttgart-Weilimdorf plötzlich nicht mehr zur Verfügung stand – und Cornelia Lanz Klinken putzen ging, um einen neuen Raum zu organisieren. Das Team um sie stand mit einem Mal ohne Heimat da.

Im eigentlich stillgelegten Stuttgarter Theater in Depot fanden die Opernmacher ihr neues Probendomizil. Hier bekommt „Idomeneo“ nun seinen letzten Schliff. Bis auf ein paar sind alle wieder mit dabei, die schon am Anfang dabei waren. Wieder legen sie vor den Proben ihre Mobiltelefone in eine große Keksdose. Konzentriert springen sie wieder auf das nach vorne und zur Seite abfallende Podest, das sie abstößt, so wie der europäische Kontinent Flüchtlinge an seinen Grenzen abweist.

Sie haben ihre Monologe gelernt, die sie aufsagen werden. Nichts ist vergessen.„Es ist alles noch da“, sagt Cornelia Lanz erleichtert. Tagsüber proben die professionellen Sänger, abends der Bewegungschor der Flüchtlinge. Seit Sonntag sind auch der Chor und das Orchester mit dabei. Eine Stimmung erwartungsvoller Anspannung ist deutlich spürbar. „Bringt für die Probe am Dienstag jeder drei T-Shirts mit und tragt keine Jogginghosen“, gibt der Regisseur ihnen mit auf den Nachhauseweg. „Ihr seid ein tolles Team“, ruft Cornelia Lanz. Alle strahlen – und sind erleichtert. Sie werden es schaffen. Wie man den Schlussapplaus entgegennimmt, haben sie schon mal geübt. Denn so etwas erleben sie in ihrem Leben gerade nicht all zu oft.

Aufführung Die Oper „Idomeneo“ ist am 8. und 9. Juli
jeweils um 20 Uhr bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen im Forum am Schlosspark zu sehen.




Unsere Empfehlung für Sie