Opern-Debüt für André Heller in Berlin Wiener bringen „Der Rosenkavalier“ auf die Bühne der Staatsoper Unter den Linden

Von Patricia Sigerist 

André Heller inszeniert erstmalig eine Oper. Ort des Geschehens ist die Staatsoper Unter den Linden in Berlin. Heller hat sich „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss ausgesucht.

Farbenfrohe Inszenierung der Richard Strauss Oper „Der Rosenkavalier“ an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin. Foto: Patricia Sigerist 16 Bilder
Farbenfrohe Inszenierung der Richard Strauss Oper „Der Rosenkavalier“ an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin. Foto: Patricia Sigerist

Berlin - Kaum zu glauben, aber wahr: André Heller inszeniert erstmalig eine Oper. Ort des Geschehens ist die Staatsoper Unter den Linden in Berlin.

Ein wunderbares schönes Spektakel soll es für die Zuschauer geben

Heller hat sich „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss ausgesucht und sich und seinem Team einen Leitsatz mit auf den Weg gegeben: Ein wunderbares schönes Spektakel soll es für die Zuschauer geben. Da passt ideal der in Wien geborene Modeschöpfer Arthur Arbesser - der neue Shootingstar der Modeszene - zu Hellers Vorstellungen. Auch für Arthur Arbesser ist es ein Opern-Debüt und in den von ihm entworfenen Kostümen spiegelt sich der wienerische Glanz aus der Zeit um 1740, also der Epoche, in der Richard Strauss Oper spielt. Mit Xenia Hausner konnte André Heller eine weitere in Wien geborene, international agierende Künstlerin gewinnen, die für das Bühnenbild verantwortlich zeichnet.

Star-Dirigent Zubin Mehta hat die musikalische Leitung

Parallel werden ihre malerischen Arbeiten im Zusammenhang mit „Der Rosenkavalier“ im Palais Populaire in der Ausstellung „This will have been another happy day!“ gezeigt. Unter der musikalischen Leitung von Star-Dirigent Zubin Mehta sind Camilla Nylund als Feldmarschallin Fürstin Werdenberg, Günther Groissböck als Baron Ochs auf Lerchenau, Michèle Losier als Octavian, Nadine Sierra als Sophie und Roman Trekel als Herr von Faninal zu sehen. Die Premiere findet am 9. Februar statt und weitere Termine sind auf www.staatsoper-berlin.de zu finden. In einer Bildergalerie zeigen wir Eindrücke von der Fotoprobe.