Oscars 2016 „The Revenant“ zwölf Mal für den Oscar nominiert

Leonardo DiCaprio spielt in „The Revenant“ die Hauptrolle. Der Film ist für zwölf Oscars nominiert worden, darunter „Bester Film“ und „Bester Hauptdarsteller“. Foto: Courtesy Twentieth Century Fox 8 Bilder
Leonardo DiCaprio spielt in „The Revenant“ die Hauptrolle. Der Film ist für zwölf Oscars nominiert worden, darunter „Bester Film“ und „Bester Hauptdarsteller“. Foto: Courtesy Twentieth Century Fox

„The Revenant“ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle geht als klarer Favorit ins Rennen um die Oscars. Doch auch „Mad Max: Fury Road“ hat gute Chancen auf eine der begehrten Auszeichnungen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Los Angeles - Das Überlebensdrama „The Revenant - Der Rückkehrer“ geht mit zwölf Nominierungen als Favorit ins Rennen um die diesjährigen Oscars. Der Endzeitfilm „Mad Max: Fury Road“ darf sich in zehn Kategorien Hoffnungen auf den wichtigsten US-Filmpreis machen, wie die Academy of Motion Picture Arts and Sciences am Donnerstag mitteilte. Verliehen werden die Oscars am 28. Februar.

Sowohl der im Wilden Westen angesiedelte „The Revenant - Der Rückkehrer“ als auch „Mad Max: Fury Road“ sind in der Königskategorie nominiert, jener für den Besten Film. Die übrigen sechs Nominierten sind „The Big Short“ über die Immobilienkrise in den USA, das Spionage-Drama „Bridge of Spies - Der Unterhändler“, „Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten“ über eine irische Immigrantin in den USA, die Weltraum-Komödie „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“, „Raum“ und „Spotlight“ über eine Gruppe von Investigativreportern, die den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche in den USA aufdecken.

„The Revenant“ räumte schon bei den Golden Globes ab

Bereits bei den Golden Globes hatte „The Revenant - Der Rückkehrer“ des mexikanischen Regisseurs Alejandro González Iñárritu drei Preise abgeräumt - für das beste Filmdrama, für Leonardo DiCaprio als den besten Hauptdarsteller und für die beste Regie. Iñárritu hatte mit „Birdman“ bereits vergangenes Jahr den Oscar für den besten Film gewonnen.

In den Schauspielerkategorien sind einmal mehr nur weiße Darsteller nominiert. Die Oscar-Akademie war bereits im vergangenen Jahr dafür kritisiert worden, dass kein einziger schwarzer Schauspieler zu den Nominierten zählte.

Hoffnungen auf den Preis als Bester Hauptarsteller dürfen sich neben DiCaprio auch Matt Damon („Der Marsianer - Rettet Mark Watney“), Bryan Cranston („Trumbo“), Michael Fassbender („Steve Jobs“) und Eddie Redmayne („The Danish Girl“) machen.

Um den Oscar für die Beste Hauptdarstellerin kämpfen Brie Larson für ihre Rolle in dem Film „Raum“, Jennifer Lawrence („Joy - Alles außer gewöhnlich“), Cate Blanchett („Carol“), Saoirse Ronan („Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten“) und Charlotte Rampling (“45 Years“).




Unsere Empfehlung für Sie