Oscars 2020 Diese Stars gingen bei den Oscars immer leer aus

Von Dominik Florian 

Aller guten Dinge sind fünf. Brad Pitt und Joaquin Phoenix sind zwei der Topfavoriten auf einen Oscar in diesem Jahr. Zuvor waren die beiden die Pechvögel bei der Preisverleihung in Hollywood. Viermal gingen sie leer aus. So erging es aber auch anderen großen Schauspielern.

Brad Pitt hofft im fünften Anlauf auf seinen ersten Darsteller-Oscar. Foto: dpa/Jordan Strauss
Brad Pitt hofft im fünften Anlauf auf seinen ersten Darsteller-Oscar. Foto: dpa/Jordan Strauss

Los Angeles - Joaquin Phoenix gilt in seiner Titelrolle im Film „Joker“ als der Topfavorit auf den Oscar als bester Hauptdarsteller, der in der Nacht auf den kommenden Montag verliehen wird. Ähnlich gute Aussichten hat Frauenschwarm Brad Pitt vor der Gala in Los Angeles. Der 56-Jährige ist für „Once Upon a Time in Hollywood“ für den Academy Award als bester Nebendarsteller nominiert.

Pitt und Phoenix zum fünften Mal nominiert

Den Trubel sind die beiden Schauspieler bereits gewohnt: Jeweils viermal waren Pitt und Phoenix als bester Haupt- oder Nebendarsteller nominiert. Doch wenn der ersehnte Satz „And the Oscar goes to...“ ausgesprochen wurde, folgten nie die Namen Brad Pitt oder Joaquin Phoenix.

Dieses Schicksal teilen die Beiden mit anderen großen Hollywood-Stars, die den roten Teppich bei den Oscars trotz mehrfacher Nominierungen stets ohne goldene Trophäe wieder verließen. Welche Schauspieler bisher immer leer ausgingen, wird im obigen Video verraten.