Ostalbkreis Mann entdeckt brennendes Auto und verhindert wohl Hausbrand

Von red/dpa 

Ein 43-Jähriger hat im Ostalbkreis durch seine geistesgegenwärtige Reaktion wohl einen Hausbrand verhindert. Als er in der Nacht auf Freitag ein brennendes Auto entdeckte, handelte er sofort.

Durch ein brennendes Auto wurde die Fassade eines Hauses beschädigt (Symbolbild). Foto:  
Durch ein brennendes Auto wurde die Fassade eines Hauses beschädigt (Symbolbild). Foto:  

Neresheim - Ein 43-Jähriger hat in Neresheim (Ostalbkreis) ein brennendes Auto mit einem Traktor von seinem Grundstück weggebracht und so wohl einen Hausbrand verhindert. Er habe am Freitagmorgen um 3.30 Uhr entdeckt, dass das vor seinem Haus abgestellte Auto brannte, teilte die Polizei in Aalen mit. Geistesgegenwärtig habe er den Wagen mit seinem Traktor von dem Gebäude weggezogen.

Durch die Hitze des Feuers entstand an der Fassade und den Fenstern des Hauses ein Schaden von etwa 15 000 Euro. Alle Bewohner blieben unverletzt. Die Brandursache war zunächst unklar. Eine Wohnung im Erdgeschoss wurde zunächst für unbewohnbar erklärt, später aber wieder freigegeben.