Outdoor Friedrichshafen Zu wenig Aussteller – Messe findet in diesem Jahr nicht statt

Die „Outdoor Friedrichshafen“ wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Foto: dpa
Die „Outdoor Friedrichshafen“ wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Foto: dpa

Die alternative Outdoor-Messe in Friedrichshafen, die eigentlich im September stattfinden sollte, wird es in diesem Jahr nicht geben. Die Gründe dafür lesen Sie hier.

Friedrichshafen - Die eigentlich für September geplante „Outdoor Friedrichshafen“ wird nicht stattfinden. Es seien nicht genügend Aussteller zusammengekommen, sagte der Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, Klaus Wellmann, am Mittwoch. „Das Konzept zeigte, dass wir auf dem richtigen Weg sind, es konnte aber noch nicht ausreichend Schlagkraft entwickeln.“ Das Projekt werde daher auf unbestimmte Zeit verschoben. Dennoch sei man optimistisch, der Branche künftig ein neues Format anbieten zu können.

„Entscheidung ist ein herber Verlust“

Die Messe am Bodensee hatte das Konzept für eine eigene Schau nach dem Verlust der klassischen Outdoor-Messe entwickelt. Die Fachmesse - die als Leitmesse für die Branche gilt - fand 2018 zum letzten Mal in Friedrichshafen statt, seit diesem Jahr ist sie in München angesiedelt. „Die Entscheidung zum Standortwechsel ist ein herber Verlust“, sagte Wellmann. Diesen werde man in absehbarer Zeit auch nicht kompensieren können. „Das macht aber allein noch keine Krise.“ Die Messe Friedrichshafen sei in den letzten Jahren extrem erfolgsverwöhnt gewesen. „Nun erleben wir ein Stück wirtschaftliche Normalität.“

Unsere Empfehlung für Sie