Im Alter von 42 Jahren ist der frühere senegalesische Fußball-Nationalspieler Papa Bouba Diop gestorben. Der Mittelfeldspieler war in seiner Heimat wegen des 1:0-Siegtreffers gegen Frankreich bei der WM 2002 besonders beliebt.

Berlin - Der frühere senegalesische Fußball-Nationalspieler Papa Bouba Diop ist im Alter von 42 Jahren gestorben. Das bestätigte der Fußball-Weltverband FIFA am Sonntag. Der Mittelfeldspieler hatte in seiner Karriere mehr als 60 Länderspiele für sein Land absolviert und war in seiner Heimat wegen des 1:0-Siegtreffers gegen Frankreich bei der WM 2002 besonders beliebt.

Diop spielte in Europa unter anderem für Xamax Neuchâtel, Grasshoppers Zürich, RC Lens, FC Fulham, FC Portsmouth und zuletzt bis 2013 für Birmingham City.

Lesen Sie mehr zum Thema

Senegal