Die unteren Kursaalanlagen wurden 1958 bis 1962 hergestellt. 2014 und 2018 wurden zwar ein bisschen was an Pflaster und Wegen erneuert, nun brauchen aber Asphaltflächen neue Unterbauten und Beläge, auf denen auch Senioren sicher gehen können. Dafür will man schon bald 200 000 Euro ausgeben. In den nächsten Jahren will die Verwaltung den Kurpark zukunftsfähig machen, den Baumbestand schrittweise verjüngen, Stauden pflanzen und mehr Artenvielfalt schaffen, den Park mehr blühen lassen. Das Parkpflegewerk will man nach 30 Jahren ergänzen, die sogenannte Wulfianlage auf der Ostseite des Kurparks samt Beeten, Pergola und Plattenwegen erneuern, was sich bis 2027 hinziehen wird. Das Wasserleitungsnetz im Park will man nach 60 Jahren austauschen. Gesamtkosten: noch unbekannt.