Die Polizei hat zwei Geburtstagsfeiern im Kreis Konstanz beenden müssen, weil diese gegen die Corona-Verordnung verstießen. Die teils stark betrunkenen Feiernden seien uneinsichtig gewesen, heißt es.

Konstanz  - Die Polizei hat wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung zwei Geburtstagsfeiern im Kreis Konstanz beendet. Wie die Beamten am Montag mitteilte, feierte auf einem Reiterhof in Bodman-Ludwigshafen ein Mann mit 33 Gästen in seinen 51. Geburtstag hinein. Als mehrere Polizisten die Party am Samstagabend auflösen wollten, waren die teils stark betrunkenen Feiernden uneinsichtig. Der Jubilar und ein Gast setzten sich außerdem zur Wehr.

Ebenfalls am Samstagabend wurden die Beamten zu einem Wohnhaus in Konstanz gerufen. Dort feierte eine Frau mit mehreren Gästen ihren 26. Geburtstag. Auch dieses Treffen wurde aufgelöst. Alle Feiernden wurden wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung angezeigt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Kreis Konstanz