Peking Auto Show 2016 So sieht die Zukunft aus

Der FF Zero 1 von Faraday Future auf der Auto China 2016. Foto: dpa 45 Bilder
Der FF Zero 1 von Faraday Future auf der Auto China 2016. Foto: dpa

Am Wochenende hat die Auto China 2016 ihre Pforten geöffnet. Bei der internationalen Automobil-Show stellten auch deutsche Autobauer ihre Neuheiten vor, die Concept Cars und Elektro-Modelle sollen wegweisen sein.

Digital Unit: Ann-Kathrin Schröppel (aks)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Peking - Je weiter die Auto China 2016 fortschreitet, desto ungewöhnlicher und innovativer werden die vorgestellten Automodelle. Vom Concept Car mit neuem Antriebskonzept, über ungewöhnliche Design-Studien, bis hin zum autonomen Fahren. In Chinas Hauptstadt Peking zeigen internationale Automobilhersteller die neusten Trends in der Fahrzeugbranche und wollen mit ihren Ideen den künftigen Marktweg bestimmen.

Über einen Mangel an luxuriösen Autos konnten sich die Besucher der Auto Show in Peking ebenfalls nicht beklagen: Limousinen, Sportwagen und innovative Concept Cars, alles war auf der China Auto 2016 vertreten. Mercedes stellte die in China gebaute Langversion der neuen E-Klasse vor. Porsche, Volkswagen, Lamborghini, Tesla und viele weitere Automobilhersteller präsentierten ihre neuen Modelle, teilweise mit spektakulären Eröffnungsshows.

Die Peking Auto Show findet in einem zweijährigen Rhythmus statt, zuletzt im Jahr 2014. Auf der letzten Auto China verzeichnete die Messe mit 230.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und 2000 Ausstellern aus insgesamt 14 Ländern und Regionen einen absoluten Rekord.

Unsere Empfehlung für Sie