„People“-Magazin berichtet Justin Bieber und Hailey Baldwin haben geheiratet

Von red/ AFP 

Das ging schnell: Nur zwei Monate nach der Verlobung hat Popstar Justin Bieber das Model Hailey Baldwin laut einem US-Medienbericht geheiratet. Jetzt soll noch die kirchliche Trauung folgen.

Laut des „People“-Magazin sind Justin Bieber und Hailey Baldwin bereits verheiratet. Foto: AFP
Laut des „People“-Magazin sind Justin Bieber und Hailey Baldwin bereits verheiratet. Foto: AFP

Washington - Die Eheschließung von US-Popstar Justin Bieber und Model Hailey Baldwin fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit am Donnerstag in einem Standesamt in New York statt, wie das US-Magazin „People“ am Tag danach unter Berufung auf eine „religiöse Quelle“ berichte.

Demnach soll bald eine kirchliche Trauung und eine Feier mit Familie und Freunden folgen. „Sie werden eine große Party haben - vor Gott und allen, die sie lieben“, verlautete demnach aus dieser Quelle. Den Heiratsantrag hatte der 24-jährige Bieber seiner drei Jahre jüngeren Freundin vor zwei Monaten bei einem Abendessen in einem Restaurant auf den Bahamas gemacht, wie damals das Webportal „TMZ“ meldete.

Bieber und Baldwin sind erst im Juni erstmals zusammen gesehen worden

Der kanadische Popsänger und Teenieschwarm war erstmals im Juni mit Hailey Baldwin gesehen worden. Sie ist die Nichte von Hollywood-Star Alec Baldwin. Neben ihrer Arbeit als Model übernahm sie auch bereits ein paar kleine Filmrollen. Bieber hatte vor Baldwin andere prominente Partnerinnen. Früher war er mit der Popsängerin Selena Gomez und dem Model Sofia Richie liiert.

Bieber ist seit Jahren Dauergast in den Klatschspalten - dies allerdings immer wieder wegen Problemen mit der Justiz. So nahm er an einem illegalen Autorennen in den Straßen von Miami teil und warf Eier auf das Haus seines Nachbarn in Kalifornien. Vor einem Jahr fuhr Bieber in Beverly Hills versehentlich einen Fotografen an, sodass dieser ins Krankenhaus musste. Wenige Tage zuvor hatte Bieber überraschend seine Welttournee abgebrochen. Nach mehr als 150 Konzerten brauche er Zeit, um sich mit seiner eigenen Unsicherheit auseinanderzusetzen, begründete er die Entscheidung. Seit einiger Zeit engagiert sich Bieber gegen die in den USA weit verbreitete Schusswaffengewalt. Dabei prangert er auch Polizeigewalt gegen Schwarze an.