Personalberatung Odgers Berndtson Homburger wechselt in die Wirtschaft

Von SIR/dpa 

Nach der Schlappe der FDP bei der Bundestagswahl 2013 zog sich Birgit Homburger aus dem Landesvorstand der Partei zurück. Jetzt hat die Liberale einen neuen Job: Sie wird Partnerin bei der Frankfurter Personalberatung Odgers Berndtson.

Die frühere FDP-Landeschefin Birgit Homburger Foto: dpa
Die frühere FDP-Landeschefin Birgit Homburger Foto: dpa

Nach der Schlappe der FDP bei der Bundestagswahl 2013 zog sich Birgit Homburger aus dem Landesvorstand der Partei zurück. Jetzt hat die Liberale einen neuen Job: Sie wird Partnerin bei der Frankfurter Personalberatung Odgers Berndtson.

Stuttgart - Die ehemalige FDP-Landesvorsitzende Birgit Homburger zieht es in die Wirtschaft. Ab sofort arbeite sie für das Personalberatungsunternehmen Odgers Berndtson als Partnerin, sagte Homburger auf Anfrage. Sie bestätigte damit einen Bericht der „Südwest Presse“ vom Samstag.

Odgers Berndtson agiert weltweit und beschäftigt in Deutschland nach eigenen Angaben derzeit 100 Mitarbeiter in Frankfurt, Hamburg und München. Homburger soll sich in dem Unternehmen zunächst mit dem öffentlichen Bereich, mit Stiftungen sowie mit der Ver- und Entsorgungswirtschaft und dem Energiebereich befassen. Mit diesen Themenfeldern hatte sie sich bereits in ihrer politischen Karriere beschäftigt.

Homburger war nach der Bundestagswahl 2013 mit der FDP an der Fünfprozenthürde gescheitert - 23 Jahre saß sie zuvor für die Liberalen in dem Parlament. Über ihre Zukunft bei der FDP sagt sie: „Ich werde weiter ein politischer Mensch bleiben und mich kommunalpolitisch einbringen im Rahmen meiner Freizeit.“