Personalpolitik beim VfB Stuttgart Wechselspiele mit Harnik und Abdellaoue

Von  

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – Doch in welcher Formation tritt der Verein den Rückrundenauftakt an? In der Winterpause wird es im Kader des VfB Stuttgart einige Veränderungen geben. Das steht fest. Welche Spieler auf der Kippe stehen.

Martin Harnik jubelt im VfB-Trikot – wie lange noch? Den aktuellen Kader des VfB Stuttgart sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: dpa 28 Bilder
Martin Harnik jubelt im VfB-Trikot – wie lange noch? Den aktuellen Kader des VfB Stuttgart sehen Sie in unserer Bildergalerie. Foto: dpa

Stuttgart - Urlaub ist, wenn alle beim VfB Stuttgart frei haben – nur Fredi Bobic nicht. Während sich die Belegschaft nach dem Spiel am Samstag in Wolfsburg und der anschließenden Klausurtagung im Tannheimer Tal bis zum 3. Januar in die Winterpause verabschiedet, laufen die Geschäfte des Managers weiter, speziell jene auf dem Transfermarkt, der im neuen Jahr wieder geöffnet ist. Bereits jetzt steht fest, dass sich der Kader dann auf einigen Positionen verändern wird. Die Frage ist nur – auf wie vielen?

So erscheint etwa ungewiss, ob Martin Harnik (26) beim Rückrundenauftakt noch dabei ist. Nach StZ-Informationen wird der Außenstürmer gerade in England angeboten – was ohnehin sein Traumziel als Fußballer ist. Beim 4:2-Erfolg am Samstag gegen Hannover saßen einige Scouts aus der Premier League auf der Tribüne der Mercedes-Benz-Arena. Sie sahen eine starke Vorstellung von Harnik – mit einem Treffer und einer Torvorlage.

Insgesamt ist die Saison jedoch nicht so verlaufen, wie der österreichische Nationalspieler gehofft hat. Zuletzt war Harnik nur Ersatz. Sein Vertrag beim VfB läuft bis Juni 2016, aber bei einer Ablöse von fünf Millionen Euro dürfte ihm der Verein keine Steine in den Weg legen. „Stand heute spielt Martin in Stuttgart – und an Spekulationen beteilige ich mich nicht“, sagt Harniks Berater Jürgen Milewski.




Unsere Empfehlung für Sie