Peta-Aktion in Stuttgart Blutiger Fleisch-Protest auf der Königstraße

Peta machte mit einer Protestaktion in der Stuttgarter Innenstadt auf Tierquälerei aufmerksam. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko 6 Bilder
Peta machte mit einer Protestaktion in der Stuttgarter Innenstadt auf Tierquälerei aufmerksam. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Blutiger Protest in Stuttgart: Mit einem „Berg aus Menschenfleisch“ hat die Tierrechtsorganisation Peta in der Stuttgarter Königstraße auf das Thema Tierquälerei aufmerksam gemacht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Mit einer Protestaktion auf der Stuttgarter Königstraße hat die Tierrechtsorganisation Peta gegen das Töten von Tieren demonstriert. Mehrere nur in Unterwäsche bekleidete Aktivisten legten sich am Samstagvormittag in der Innenstadt aufeinander, um einen „riesigen Berg aus blutigem Fleisch“ darzustellen. Auf Plakaten standen Slogans wie „Fleischkonsum verursacht immer Tierquälerei.“

Laut den Tierrechtlern sterben in Deutschland jährlich etwa 800 Millionen Rinder, Schweine, Hühner und andere Tiere für die Produktion von Lebensmitteln. Die Tierrechtsorganisation appelliert an die Menschen, sich für eine pflanzliche Ernährung zu entscheiden.




Unsere Empfehlung für Sie