Pferdemarkt in Bernhausen Trophäen und Leckerli

Die Siegerstute Donna Marina hat zwar nichts gegen Streicheleinheiten von OB Gabriele Dönig-Poppensieker, freut sich aber deutlich mehr über die Leckerlis mit Waldbeerengeschmack aus der Hand von Albert Bendl vom Sponsor Bernhauer Bank. Foto: Ursula Vollmer
Die Siegerstute Donna Marina hat zwar nichts gegen Streicheleinheiten von OB Gabriele Dönig-Poppensieker, freut sich aber deutlich mehr über die Leckerlis mit Waldbeerengeschmack aus der Hand von Albert Bendl vom Sponsor Bernhauer Bank. Foto: Ursula Vollmer

Die 91. Auflage des Pferdemarkts lockte am Wochenende Halter und Liebhaber der edlen Tiere nach Bernhausen. Die prämierte Siegerstute heißt Donna Marina.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bernhausen - Schon der Name klingt preisverdächtig: Donna Marina heißt die Warmblutstute, die auf dem 91. Pferdemarkt der vierbeinigen Konkurrenz gezeigt hat, was eine elegante Siegerin ausmacht. Schwungvoll und typstark sei sie, befand der Juror anerkennend, mit viel Substanz und einem „guten Gebäude“. An Schmeicheleien war der achtjährigen Hannoveranerin, die bei Hans Jörg Bühler in Degerloch zuhause ist, allerdings deutlich weniger gelegen als an den Leckerlis, die sich im Pokal versteckt hatten.

Mit dem Gleichmut eines Kraftpakets ließ die zwölf Jahre alte Rabienne derweil die Siegerehrung im Bereich Kaltblut über sich ergehen. Anni und Helmut Elser waren mit ihrer Schwarzwälder Erfolgs-Stute nicht zum ersten Mal aus Markgröningen nach Bernhausen gekommen, wo sich am Samstag mehr als einhundert prächtige Rösser den Preisrichtern und zahlreichen Bewunderern präsentiert haben.

44 Gespanne

Außer den Zuchtstuten nebst einiger Fohlen drehten auf dem Festplatz auch „Gebrauchspferde“ sowie 44 Gespanne ihre Runden. Dazu gehörten ebenso die Esel Konrad und Paul, die alle Skeptiker eines Besseren belehrten und brav ihr Wägelchen zogen, wie die imposanten Acht- und Zehnspänner von Michael und Steffen Brauchle. Die international erfolgreichen Fahrsportler demonstrierten ihre Lenk-Kunst mit scheinbar leichter Hand und begeisterten die Zuschauer. Die Gespann-Trophäe 2012 indes gehört Thomas Müller und seinem Kaltblut-Zweier aus dem Welzheimer Wald.

Die Siegerehrung übernahmen im Ortskern Oberbürgermeisterin Gabriele Dönig-Poppensieker und Albert Bendl, Vorstand und Vertreter des Hauptsponsors Bernhauser Bank. „Nur mit Unterstützung kann es auch künftig gelingen, die Tradition des Pferdemarktes in die Gegenwart zu transferieren“, sagte Hanne Roth. Die neue Vorsitzende des Vereins Bernhausen aktiv überraschte Walter Alber, der sich für seinen Pferdemarkt-Förderverein weiteren Zuspruch wünscht, mit drei neuen Mitgliedsanträgen, darunter dem des Reit- und Fahrvereins Filderstadt.

Schaunachmittag mit Westernreiten

In dessen Halle im Emerland erwartete die Gäste am Sonntag der Schaunachmittag mit Westernreiten und dem Hindernis-Wettbewerb zum Filderstädter Wanderpokal. In Bernhausen lockten unterdessen die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag mit Kinderprogramm und einem Blümlesmarkt in der Stadtbibliothek. Am Tag zuvor hatten sich die Nachwuchs-Jockeys auf dem Ponyrücken durchs Zentrum tragen lassen, während der Krämermarkt die ganze Familie mit Gemüsehobeln, Magnetschmuck und Kirschkernkissen versorgte.




Unsere Empfehlung für Sie