Pflegereform Zweite Stufe der Pflegereform beschlossen

Der Bundestag hat am Freitag die zweite Stufe der Pflegereform mit Koalitionsmehrheit beschlossen. Foto: dpa
Der Bundestag hat am Freitag die zweite Stufe der Pflegereform mit Koalitionsmehrheit beschlossen. Foto: dpa

Fünf Pflegegrade statt wie bisher drei Pflegestufen: Das ist ein Baustein der vom Bundestag beschlossenen zweiten Stufe der Pflegereform. Das Gesetz von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sieht weitere Änderungen vor.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Der Bundestag hat am Freitag die zweite Stufe der Pflegereform mit Koalitionsmehrheit beschlossen. Nach dem Gesetz von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sollen Patienten mit Demenz den gleichen Zugang zu Pflegeleistungen bekommen wie körperlich Behinderte. Die bisherigen drei Pflegestufen sollen auf fünf Pflegegrade erweitert werden. Gröhe sicherte erneut zu, dass kein Pflegebedürftiger durch die Reform schlechter gestellt werden soll.

Bereits Anfang des Jahres war das erste Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten. Mit den beiden Reformstufen werden die Beiträge zur Pflegeversicherung vom Jahr 2017 an von 2,05 auf 2,55 Prozent erhöht. Das soll rund fünf Milliarden Euro bringen.




Unsere Empfehlung für Sie