Pforzheim Lange Staus nach Vollsperrung der A8

Von red/dpa/lsw 

Am Samstag mussten Autofahrer aufgrund der Baustelle auf der A8 lange Staus hinnehmen. Am Sonntag rollte der Verkehr wieder. An zwei weiteren Wochenende erfolgt erneut eine Vollsperrung.

Der Verkehr auf der A8 wurde umgeleitet. Foto: SDMG 7 Bilder
Der Verkehr auf der A8 wurde umgeleitet. Foto: SDMG

Pforzheim - Lange Staus und Wartezeiten für Autofahrer nach einer Vollsperrung der Autobahn 8 bei Pforzheim: Wegen eines Brückenabrisses war am späten Freitagabend die viel befahrene Verkehrsachse zwischen Karlsruhe und Stuttgart nicht befahrbar. Das trug nach Angaben der Polizei zu kilometerlangen Staus und zu Zeitverlusten von bis zu 90 Minuten bei. Das befürchtete Verkehrschaos blieb aber aus. Am Sonntagmorgen floss der Verkehr wieder - auch, weil die Sperrung einen Tag früher als geplant aufgehoben wurde.

Der rund fünf Kilometer lange und bislang vierspurige Streckenabschnitt zwischen Pforzheim-Ost und Pforzheim-Nord wird bis 2024/2025 ausgebaut. Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hatte am Samstag den ersten Spatenstich für den weiteren Ausbau der Autobahn 8 bei Pforzheim gesetzt. „Die letzte Lücke für den sechsstreifigen Ausbau der A 8 zwischen Karlsruhe und Stuttgart wird durch den Bau der Enztalquerung geschlossen“, sagte Hermann. Im weiteren Verlauf der Autobahn nach München müsse dann nur noch der Albaufstieg sechsspurig werden.

Noch zwei weitere Wochenenden mit Vollsperrung

Vor allem der Bund zahlt das 150-Millionen-Euro-Projekt bei Pforzheim. „Das macht die Autobahn deutlich leistungsfähiger und sicherer“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär vom Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger. Eingeschlossen sind neben neuen Brücken und Unterführungen Lärmschutzwände sowie ein Parkplatz.

Weil noch mehr Brücken abgerissen werden, wird die A8 bei Pforzheim in diesem Jahr an zwei weiteren Wochenenden voll gesperrt. Während der Sperrung an diesem Wochenende wurde der überregionale Verkehr weiträumig über die Autobahnen A6 und A81 umgeleitet. Für den regionalen Verkehr waren Ausweichstrecken eingerichtet, die durch Pforzheim führten. „Dort hat es am Samstag erhebliche Behinderungen im Stadtverkehr gegeben“, sagte ein Polizeisprecher. An den Autobahnabfahrten stockte der Verkehr zeitweise auf bis zu acht Kilometern Länge.