Pforzheim Mutmaßlicher Krimineller bei Verkehrskontrolle geschnappt

Der 35-Jährige wurde festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler
Der 35-Jährige wurde festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler

Ein mutmaßlicher Krimineller aus Ungarn ist der Polizei in Pforzheim während einer Verkehrskontrolle ins Netz gegangen. Der 35-Jährige war zur internationalen Fahndung ausgeschrieben und soll bei seinen Taten besonders brutal vorgegangen sein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Pforzheim - In einer Verkehrskontrolle in Pforzheim ist der Polizei ein mutmaßlicher Krimineller aus Ungarn ins Netz gegangen, der es auf Senioren und Behinderte abgesehen hatte. Nach Auskunft des Landeskriminalamts (LKA) vom Donnerstag war der 35 Jahre alte Mann zur internationalen Fahndung ausgeschrieben.

Er soll laut dem LKA bei seinen Taten besonders rücksichtlos und brutal vorgegangen sein. Der ungarische Staatsbürger ist dringend verdächtig, im Jahr 2020 in Budapest einen älteren, blinden Mann überfallen zu haben. Besonders dreist: Nachdem er dem Blinden seine Tasche geraubt hatte, verschaffte er sich mit dessen Schlüssel Zutritt zu der Wohnung, um weiteres Diebesgut zu erbeuten. Laut ungarischen Behörden erwartet den 35-Jährigen für die ihm zur Last gelegten Taten eine Haftstrafe von mindestens zehn Jahren.

Der 35-Jährige hatte familiäre Bezüge im Großraum Stuttgart, deswegen wurde das Landeskriminalamt eingeschaltet. Während Spezialkräfte den Zugriff vorbereiten, geriet der Gesuchte in die Verkehrskontrolle. Der 35-Jährige sitzt nun in einem Gefängnis, seine Auslieferung an die ungarischen Behörden wird vorbereitet.

Unsere Empfehlung für Sie