Pforzheim Vater soll Elfjährige fast zu Tode geprügelt haben

Von red/dpa 

Ein 31-Jähriger hat in Pforzheim seine elfjährige Tochter krankenhausreif geschlagen. Der Mann habe das Kind mit Fäusten und Fußtritten traktiert. Eine Zeugin hatte die Schreie des Kindes gehört und die Polizei verständigt.

In Pforzheim hat ein Vater sein Kind mit Schlägen und Tritten lebensgefährlich verletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa
In Pforzheim hat ein Vater sein Kind mit Schlägen und Tritten lebensgefährlich verletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa

Pforzheim - Ein Vater soll in Pforzheim seine elfjährige Tochter fast zu Tode geprügelt haben. Der 31-Jährige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Totschlag vor. Das Mädchen sei am Sonntag mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Inzwischen sei es außer Lebensgefahr.

Die Tat geschah demnach in einer irakischen Flüchtlingsfamilie, in der es bereits früher zu Streitigkeiten gekommen war. Der Mann soll seine Tochter mit Faustschlägen und Fußtritten traktiert haben. Es sei um ein nicht auffindbares Navigationsgerät gegangen. Eine Zeugin hatte die Schreie des Kindes gehört und die Polizei gerufen.