Philipp Amthor Abgeordneter wirft CDU in Personaldebatte „SPD-Fehler“ vor

Von red/AP 

Philipp Amthor stört sich an den Personaldebatten in seiner Partei. Der CDU-Bundestagsabgeordnete hat in einem Interview teils deutliche Kritik an seinen Parteifreunden geäußert.

Philipp Amthor sitzt für die CDU im Bundestag. Foto: imago images/Christian Spicker/Christian Spicker via www.imago-images.de
Philipp Amthor sitzt für die CDU im Bundestag. Foto: imago images/Christian Spicker/Christian Spicker via www.imago-images.de

Berlin - Der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor (CDU) hat seine Partei aufgefordert, die internen Personaldebatten zu beenden. „Dass wir so schlecht dastehen, hat vor allem damit zu tun, dass wir uns den SPD-Fehler zu eigen machen, nach außen den Eindruck permanenter Selbstbeschäftigung zu erwecken“, sagte Amthor der Zeitung „Welt“ (Montagsausgabe). Dies sei nicht hilfreich. 

Lesen Sie hier: Die kontroversen Aussagen von Philipp Amthor

Gleichwohl sei aber nicht von der Hand zu weisen, dass Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) eine Unzufriedenheit mit der Bundespolitik adressiert habe, „die auch an unserer Parteibasis an vielen Stellen vorhanden ist“, fügte Amthor hinzu. Die Union müsse die Wahlergebnisse und Umfragewerte selbstkritisch reflektieren. „Das würde ich jetzt aber nicht allein bei der Parteivorsitzenden abladen“, erklärte der Bundestagsabgeordnete.