Der Unfallverursacher war den Angaben zufolge nicht angeschnallt und wurde aus dem Wagen geschleudert. Warum der 63-Jährige, der aus dem Landkreis Karlsruhe stammt, auf der Gegenfahrbahn unterwegs war, solle noch genauer untersucht werden, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Es werde geprüft, ob er betrunken war. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt. An beiden Autos entstand Totalschaden.