Pirelli-Kalender 2019 Die Sehnsüchte der Supermodels

Von sma 

Für den neuen Pirelli-Kalender hat Starfotograf Albert Watson unter anderem Supermodels wie Gigi Hadid vor die Linse geholt. Dabei gelingt es ihm, jenseits von Geschlechterklischees, etwas allzu Menschliches zu beleuchten: Die Träume der Frauen.

Das US-amerikanische Supermodel Gigi Hadid, verträumt. Foto: © Pirelli Kalender 2019, Albert Watson 11 Bilder
Das US-amerikanische Supermodel Gigi Hadid, verträumt. Foto: © Pirelli Kalender 2019, Albert Watson

Mailand - Der neue Pirelli-Kalender ist da. Für das Jahr 2019 hat der schottische Star-Fotograf Albert Watson Supermodels wie Gigi Hadid abgelichtet. Dabei ist es vermutlich kein Zufall, dass der auf einem Auge blinde Watson in Zeiten der Metoo-Debatte eher leise Töne in seinen Bildern anschlägt. „Ich wollte mehr, als einfach nur Personen abbilden“, sagt Watson, „jede Aufnahme sollte den Eindruck entstehen lassen, man habe das Einzelbild eines Films vor sich.“

Statt Klischees zu bedienen oder ein Statement abzusetzen, erzählt der Fotograf von den Träumen und Leidenschaften von vier Frauen – ganz persönlich, fast intim. Außer Gigi Hadid vor der Linse: Alexander Wang, Julia Garner, Astrid Eika, Misty Copeland, Calvin Royal III, Laetitia Casta und Sergei Polunin. Ja, auch Männer wurden abgelichtet. Die Aufnahmen entstanden in Miami und New York.

Kalender genießt Kultstatus

Albert Watson ist verantwortlich für die sechsundvierzigste Ausgabe des Pirelli-Kalenders. Wie immer wird er nur an ausgewählte Partner und Freunde des italienischen Reifenherstellers Pirelli verschenkt. Dieser Exklusivität verdankt der Kalender seinen Kultstatus.

Falls Sie nicht zum erlauchten Kreis der Beschenkten dazugehören, können Sie die Fotografien dennoch in unserer Bildergalerie bestaunen.