Plakat-Aktion in Baden-Württemberg Designer wollen Mut machen

Von adr 

Die Künstlerschaft hat Corona besonders getroffen. Mit Plakaten im öffentlichen Raum wollen sie die Laune heben.

Händewaschen nicht vergessen: Plakat von Lukas Betzler (Ausschnitt) Foto: Betzler 19 Bilder
Händewaschen nicht vergessen: Plakat von Lukas Betzler (Ausschnitt) Foto: Betzler

Stuttgart - „Gute Leute müssen zusammen gute Sachen machen!“ – so lautete im April während des Corona-Lockdowns die Devise von Sara Dahme, die im Stuttgarter Züblin-Parkhaus den Kultur-Kiosk ins Leben gerufen hat. Die Kunstvermittlerin hat dreißig Gestalterinnen und Gestalter eingeladen, Plakate zu gestalten, die auf Stuttgarter Kultursäulen und Klebeflächen gezeigt wurden. Nun geht das Projekt in die zweite Runde und werden in den kommenden Wochen in Stuttgart und zehn weiteren Städten in Baden-Württemberg Plakate rund um Corona gezeigt, die Mut machen und Zuversicht geben wollen oder zur Solidarität aufrufen.

Preview im Stuttgarter Kultur-Kiosk

Am heutigen Donnerstag kann man die Plakate bereits von 17 Uhr an bei einer Preview zur der Ausstellung „Public Poster Gallery Reloaded“ im Kultur-Kiosk besichtigen. Von 19 Uhr an spricht Sara Dahme dann mit den Designern, Lukas Betzler und Markus Niessner, der Illustratorin Danae Diaz und der Fotografin Julia Marie Werner über Leben und Arbeiten in Zeiten einer Pandemie.




Unsere Empfehlung für Sie