Nach Platzverweis gegen Holstein Kiel Tim Walter äußert sich zu Holger Badstuber

Von red/dpa 

Holger Badstuber fliegt gegen Holstein Kiel vom Platz und leistet sich dazu ein verbales Foul. VfB-Trainer Tim Walter hat sich nun über seinen Innenverteidiger geäußert.

VfB-Trainer am Spielfeldrand im Duell gegen Holstein Kiel. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler 9 Bilder
VfB-Trainer am Spielfeldrand im Duell gegen Holstein Kiel. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler

Stuttgart - Trainer Tim Walter hat Verteidiger Holger Badstuber für die 0:1-Niederlage des VfB Stuttgart gegen Holstein Kiel mitverantwortlich gemacht. „Gestern hat uns der Holger ein Bein gestellt“, sagte der 43-Jährige am Montag. „Mit zehn Mann zu verteidigen und wieder Torchancen herauszuspielen - wer Fußball gespielt hat, der weiß, dass das nicht so einfach ist.“

Badstuber hatte am Sonntag in der 53. Minute beim Spielstand von 0:0 die Gelb-Rote-Karte wegen wiederholten Foulspiels gesehen. Kurz darauf erzielten die Gäste den Siegtreffer.

Badstuber droht eine Strafe

Der Deutsche Fußball-Bund hat inzwischen Ermittlungen wegen der verbalen Entgleisung des 30 Jahre alte Verteidigers eingeleitet. Badstuber hatte beim Verlassen des Platzes lautstark in Richtung der Unparteiischen geschimpft: „Ihr seid Muschis geworden, Muschis.“

Lesen Sie hier: Analyse zu VfB Stuttgart gegen Holstein Kiel

Ob die Worte auch interne Konsequenzen haben, stand nach VfB-Angaben noch aus. „Er weiß schon, was er getan hat“, sagte Walter nach einem Gespräch mit dem Stammspieler und räumte auch Verständnis ein: „Der macht das nicht absichtlich. Der macht das in der Emotion.“ Von Seiten des DFB droht Badstuber eine Sperre für mehrere Spiele.