Playmate des Jahres 2010 Schon sexy, aber nicht zu krass

Von  

Der schwäbische Agenturchef Oliver Burghart hat aus der Spandauer Kosmetikerin Michaela Grauke das Playmate Mia Gray gemacht.

Die weltgrößte Autoservicestation als Kulisse: Mia Gray wird im gut gepolsterten Wartebereich in Szene gesetzt. Foto: Stoppel
Die weltgrößte Autoservicestation als Kulisse: Mia Gray wird im gut gepolsterten Wartebereich in Szene gesetzt. Foto: Stoppel
Stuttgart - Eigentlich sollte der Videodreh an der Adria stattfinden. "Wir hatten so eine typische Beachstory geplant", sagt Oliver Burghart. Dummerweise hat es die ganze Zeit geregnet, und der Esslinger Agenturchef Burghart musste umdisponieren: Waschanlage statt Sandstrand. Es ist Sonntagmorgen an der weltgrößten Autoservicestation, die wie gottgegeben in der Heilix-Blechle-Metropole Stuttgart angesiedelt ist und "Mr. Wash" heißt. Die Hauptdarstellerin erscheint im knallroten Trainingsanzug mit goldenem Häschenaufdruck: Mia Gray ist kürzlich von den Lesern des "Playboy" zum deutschen Playmate des Jahres gewählt worden. 88 - 61 - 86 lauten ihre Maße. Sie macht kein Geheimnis daraus, dass sie die erstgenannte Zahl Silikonimplantaten verdankt. "Meine Mutter ist eine Filippina", sagt Mia Gray, "und Asiatinnen haben halt keine großen Busen."

Ihr Vater ist Berliner. Mia Gray würde heute noch unter ihrem bürgerlichen Namen Michaela Grauke als Kosmetikerin in Spandau leben, wenn sie nicht vor fünf Jahren bei einem Discobesuch von dem schwäbischen Agenturchef Burghart angesprochen worden wäre. "Ich veranstalte einen Bikini-Contest", sagte der. "Hast du Bock mitzumachen?"

Kurz darauf war Mia Gray schwanger und folgte ihrem "Schatzi", wie sie Burghart nun nennt, in die Weinberge nach Esslingen-Sulzgries. Das gemeinsame Töchterchen Chanel ist inzwischen drei Jahre alt. Häufig passt die Oma auf Chanel auf, denn Mama und Papa haben viel zu tun: Mia Gray zu Gast in der Villa von "Playboy"-Gründer Hugh Hefner, Mia Gray eröffnet den umgebauten Beate-Uhse-Shop in Stuttgart, Mia Gray beim "Großen TV Total Turmspringen" mit Stefan Raab. "Playmate Mia (25) aus Esslingen: Angst vor Busen-Platzer", berichtet "Bild" vorab.

Jetzt singt sie auch. Mit ihrer Cousine Nicole Belke hat Mia Gray "Boys" aufgenommen, einen Poptitel aus den 80er Jahren, mit dem damals die Italienerin Sabrina Salerno an die Spitze der Charts stürmte. Mia Gray und ihre Cousine nennen sich "Candy Six" und durften ihre "Boys"Version kürzlich in der Oliver-Pocher-Show auf Sat1 vorstellen. Am 2. Juli wird die Single veröffentlicht. Bis dahin muss ein Musikvideo her. "Wir erzeugen einen künstlichen Sog", sagt Oliver Burghart, "dazu gehören viel PR-Arbeit und Vitamin B."

Dem 38-jährigen Marketingexperten kommt entgegen, dass manche Journalisten heutzutage nicht mehr allzu streng Fiktion und Realität trennen. Hauptsache, die Story kommt beim Fernsehpublikum an. Der bärtige Sakko-Jeans-Turnschuh-Mann, der für das RTL-Magazin "Punkt 12" den Videodreh dokumentiert, benutzt eine gängige Zauberformel: "Jetzt tun wir mal so, als ob ...", sagt er und stellt dann Szenen, die ohne seinen ausgeprägten Sinn für Dramaturgie nie stattgefunden hätten.

Sonderthemen