Podcast der Hochschule der Medien Vom Dasein in der Kesselstadt

Die Landtagspräsidentin Muhterem Aras bei der Aufzeichnung ihres „Sprich:Stuttgart“-Podcasts. Foto: Hochschule der Medien/Bela Wendling
Die Landtagspräsidentin Muhterem Aras bei der Aufzeichnung ihres „Sprich:Stuttgart“-Podcasts. Foto: Hochschule der Medien/Bela Wendling

Die Macher des Podcasts „Sprich:Stuttgart“ befragen Gäste wie den Hip-Hopper Maeckes und die Landtagspräsidentin Muhterem Aras zum Dasein in der Kesselstadt.

Kultur: Bernd Haasis (ha)

Stuttgart - Die „SOKO“-Fernseh-Kommissarin Astrid M. Fünderich war schon zu Gast im PodcastSprich:Stuttgart“, der Tänzer-Tausendsassa Eric Gauthier und Elisabeth Kabatek, Autorin und Kolumnistin der Stuttgarter Zeitung. Stephan Ferdinand, Professor an der Hochschule der Medien (HdM) und Leiter des Instituts für Moderation, hat das Format im Oktober 2020 ins Leben gerufen. Er moderiert die zweistündigen Gespräche selbst und lädt sich Co-Moderatoren ein.

Gäste aus unterschiedlichen Stuttgarter Sphären

„Persönlichkeiten der Stadtgesellschaft sprechen hier über ihr Leben, wie die Stadt sie prägt und wie sie sie prägen, was sie an ihr lieben und wie sie an ihr leiden“, heißt es in der Anmoderation von „Sprich:Stuttgart“. Die Interviews fangen ein Stuttgarter Lebensgefühl ein und das aus sehr unterschiedlichen Sphären wie Fußball (Timo Hildebrand), Fernsehen (Wieland Backes) und klassischer Musik (Cornelius Meister).

Die aktuelle Ausgabe erscheint an diesem Freitag und ist Joachim Dorfs gewidmet, dem Chefredakteur der Stuttgarter Zeitung. Er spricht über seine Wahlheimat, die Bedeutung von Qualitätsjournalismus in Zeiten von Fake-News und die Zeit, bevor er nach Stuttgart kam. Ferdinands Co-Moderatorin ist diesmal die Journalistin und Moderatorin Eva Wolfangel. Die Interviews werden an symbolischen Orten aufgezeichnet – in diesem Fall war es die Rotation der Zeitungsdruckerei.

Sprich:Stuttgart“ – bei iTunes, Spotify & Co. oder unter https://sprichstuttgart.de




Unsere Empfehlung für Sie