Pöbeleien in Schorndorf Betrunkener beißt Polizisten

Von ibu 

Ein 42-Jähriger besucht trotz Hausverbot eine Bar in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis). Weil er andere Gäste anpöbelt, nimmt ihn die Polizei mit. Darauf reagiert der stark betrunkene Mann mit einem Biss in die Hand eines Beamten.

Stark betrunken war ein 42-Jähriger, der am Montagabend einen Polizisten in die Hand gebissen hat. Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert
Stark betrunken war ein 42-Jähriger, der am Montagabend einen Polizisten in die Hand gebissen hat. Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

Schorndorf - Ein 42-Jähriger hat am Montagabend gegen 21.45 Uhr trotz eines bestehenden Hausverbots eine Bar in der Neuen Straße aufgesucht. Deswegen, und weil der Mann andere Gäste anpöbelte, verständigten Mitarbeiter des Lokals die Polizei. Nachdem der deutlich betrunkene Gast sämtliche Anweisungen der Beamten komplett ignorierte, wurde er in Gewahrsam genommen. Bereits dagegen wehrte sich der Mann. Im Streifenwagen beleidigte er die Polizisten mehrfach und biss einen Beamten in die Hand. Dieser trug Handschuhe und wurde deswegen nicht verletzt. Der Mann musste seinen Rausch in der Gewahrsamszelle ausschlafen, ihn erwarten mehrere Strafanzeigen.