Polizei Osnabrück Beamte suchen Bobbycar-„Falschparker“ über Facebook

Nicht ganz ernst gemeinte Suche über Facebook: Die Polizei Osnabrück hat ein Foto von einem roten Bobbycar auf Facebook veröffentlicht und sucht den Besitzer. Foto: Facebook/Polizei Osnabrück
Nicht ganz ernst gemeinte Suche über Facebook: Die Polizei Osnabrück hat ein Foto von einem roten Bobbycar auf Facebook veröffentlicht und sucht den Besitzer. Foto: Facebook/Polizei Osnabrück

Wohl selten stößt ein Falschparker-Einsatz der Polizei auf soviel Sympathie wie derzeit in Osnabrück: Via Facebook suchen die Beamten nach dem Besitzer eines roten Kindergefährts, das vor einer Wache gefunden wurde.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Osnabrück - Nicht ganz ernst gemeinte Suche über Facebook: Die Polizei Osnabrück hat ein Foto von einem roten Bobbycar auf Facebook veröffentlicht mit folgenden Worten: „Falls jemand sein 1-PamperS-starkes Fahrzeug vermisst, kann sich der/die rechtmäßige Besitzer/-in gerne telefonisch bei uns melden“, heißt es in dem Aufruf der Polizei. „Das Fahrzeug gehört nicht zu unserem Fuhrpark, auch wenn wir hier gerne einen schnellen, roten Flitzer hätten.“

Hunderte Facebook-Nutzer gaben der Polizei ein positives Feedback für ihr Bemühen, den Bobbycar-Eigentümer ausfindig zu machen. Bisher scheint der Besitzer noch nicht gefunden worden zu sein.




Unsere Empfehlung für Sie