Ein 40 Jahre alter Radfahrer wird nach einem Unfall auf einem Feldweg im Bereich Glemseck in Leonberg ins Krankenhaus gebracht. Wenig später ist er tot. Der Sturz war dafür aber wohl nicht die Ursache.

Leonberg - Eine medizinische Ursache vermutet die Polizei hinter einem Vorfall mit Todesfolge, der sich am Montagnachmittag auf einem Feldweg im Bereich Glemseck ereignet hat. Wie die Polizei berichtet, war ein 40-jähriger Radfahrer dort entlang der Landesstraße 1187 unterwegs, als er mit dem Rad stürzte. Eine Zeugin fand den Mann gegen 10.50 Uhr auf dem Feldweg und alarmierte den Rettungsdienst. Der Radfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er jedoch wenig später verstarb. Wie ein Polizeisprecher mitteilt, ergaben die Ermittlungen keine Hinweise auf die Beteiligung weiterer Personen oder Fahrzeuge. Der eigentliche Sturz ist nach Einschätzung der Polizei auch nicht todesursächlich gewesen. „Das ist eindeutig“, so der Sprecher.

Lesen Sie mehr zum Thema

Sindelfingen Leonberg Glemseck