Polizeibericht aus Leonberg Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei

Von red 

Der junge Mann war gegen 3.20 mit einem Motorroller der Marke Shenke auf der Kreisstraße in Richtung Warmbronn unterwegs – und zwar viel zu schnell.

Die Polizisten bemerkten, dass der Rollerfahrer zu schnell fuhr. Trotz sämtlicher Anhaltezeichen und Signalen setzte der 20-Jährige seine Fahrt fort. Foto: pixabay
Die Polizisten bemerkten, dass der Rollerfahrer zu schnell fuhr. Trotz sämtlicher Anhaltezeichen und Signalen setzte der 20-Jährige seine Fahrt fort. Foto: pixabay

Leonberg - In der Nacht zum Freitag wollte eine Streifenwagenbesatzung einen 20-Jährigen anhalten und kontrollieren. Der junge Mann war gegen 3.20 mit einem Motorroller der Marke Shenke auf der Kreisstraße in Richtung Warmbronn unterwegs. Die Polizisten bemerkten, dass der Rollerfahrer zu schnell fuhr. Trotz sämtlicher Anhaltezeichen und Signalen setzte der 20-Jährige seine Fahrt fort. Als die Einsatzkräfte den Roller in Warmbronn überholt hatten, flüchtete der junge Mann über verschiedene Rad- und Fußwege. Doch die Beamten konnten den Flüchtigen einholen. Er warf daraufhin sein Zweirad in einen Acker und lief zu Fuß davon. Nach kurzer Verfolgung konnte er eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass der 20-Jährige keinen Führerschein hatte und zudem mit einem abgelaufenen Versicherungskennzeichen unterwegs war.




Unsere Empfehlung für Sie