Polizeibericht aus Renningen B 295: Motorradfahrer beim Ausweichen verletzt

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls auf der B 295 am Dienstagabend. Foto: dpa
Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls auf der B 295 am Dienstagabend. Foto: dpa

Der Unfallverursacher fährt einfach weiter.

Renningen - Durch ein unbedachtes Ausweichmanöver ist ein Motorradfahrer am Dienstag gegen 21.25 Uhr auf der B 295 in Höhe Renningen schwer verletzt worden. Die Polizei sucht jetzt nach dem Verursacher des Unfalls, einem Autofahrer.

Der 35 Jahre alte Motorradfahrer war von Leonberg kommend in Richtung Weil der Stadt auf der linken von zwei Fahrspuren unterwegs, berichtet die Polizei. An der Ampelkreuzung zur Leonberger Straße wechselte der Fahrer eines Auto von der rechten auf die linke Spur, um eine Fahrzeugkolonne zu überholen. Dabei übersah der bislang unbekannte Fahrer wohl das Motorrad.

Unfallverursacher fährt einfach weiter

Der 35-Jährige konnte noch rechtzeitig ausweichen, das Motorrad geriet dabei aber ins Schlingern, rutschte seitlich weg und kollidierte anschließend mit einem Skoda, der als erstes Fahrzeug der Gegenrichtung auf der Linksabbiegespur stand. Dabei wurde der 35-Jährige schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die 39-jährige Fahrerin des Skoda wurde leicht verletzt. An dem Motorrad entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro, am Skoda von etwa 10 000 Euro. Beide mussten abgeschleppt werden. Der Fahrer des Autos setzte seine Fahrt jedoch unbeirrt fort. Wer Angaben zum Unfall oder zum gesuchten Wagen machen kann, meldet sich bei der Verkehrspolizeidirektion, Telefon 07 11 / 6 86 90.




Unsere Empfehlung für Sie